13th Digiscoper of the Year

INFORMATIONEN ZUM WETTBEWERB

Die Natur begeistert uns immer aufs Neue in Ihrer Vielfalt und Einzigartigkeit – es gibt über 4.500 Säugetiere und mehr als 9.900 Vögel weltweit – jede Art einzigartig in ihrem Aussehen und in ihrem Verhalten.

Diese Vielfalt spiegelt sich auch in den vielen unterschiedlichen Digiscoping Bildern wider und wird heuer in vier themenspezifischen Kategorien präsentiert.

 

Definition Digiscoping

Digiscoping Bilder und Digiscoping Videos im Sinne dieses Wettbewerbs sind digitale Bilder und Videos von Tieren, die mit einer digitalen Kamera durch das Okular eines Teleskops aufgenommen wurden.

Die vier Kategorien des Digiscoper of the Year 2018 sind:

 

BEWEGUNG & ACTION

Welche Kriterien soll mein Bild für die Kategorie „Bewegung & Action“ erfüllen?

  • Digiscoping Bilder im Sinne dieser Kategorie sind Digitalfotos von wild lebenden Vögeln, Insekten, Amphibien und Reptilien (Achtung: Säugetiere bitte in die Kategorie „Säugetiere“), in welchen besonderes Augenmerk auf die Aktivität gelegt wird. Das Motiv muss dabei in Bewegung sein.
  • Weitere Auswahlkriterien neben der thematischen Relevanz sind Schwierigkeitsgrad der Aufnahme und ästhetische Gesichtspunkte der eingereichten Bilder.
  • Teilnahmebedingungen

 

Beispielbilder:

  
 
  
 


     
Experte der Kategorie Bewegung & Action

  • Tara Tanaka

 

Tara Tanaka: Wirklich gute Fotoaufnahmen von Vögeln oder anderen Tieren in Bewegung sollten etwas zeigen, das bei einem still sitzenden, unbeweglichen Objekt nicht zu erkennen wäre. Bei einer Aufnahme, die mich in dieser Kategorie überzeugen soll, suche ich nach dem Ungewöhnlichen oder Dramatischen, das die Persönlichkeit des Tiers einfängt, oder nach einem Bild, das ein typisches Verhalten wie Fressen oder die Interaktion mit einem anderen Vogel oder einem anderen Tier zeigt. Die Aufnahme sollte außerdem zeigen, dass der Digiscoper in der Lage ist, den richtigen ISO-Bereich, die richtige Verschlusszeit und die richtige Belichtungskorrekturzeit passend zur Bewegung zu wählen, und dass er ein scharfes Auge für eine ausgewogene Bildkomposition besitzt.

 

Porträt & MAKRO

Welche Kriterien soll mein Bild für die Kategorie „Portrait & Makro“ erfüllen?

  • Digiscoping Bilder im Sinne dieser Kategorie sind alle Porträt- und Makroaufnahmen von wild lebenden Vögeln, Insekten, Amphibien und Reptilien (Achtung: Säugetiere bitte in die Kategorie „Säugetiere“), welche nicht in die Kategorie „Bewegung & Action“ fallen.
  • Weitere Auswahlkriterien neben der thematischen Relevanz sind Schwierigkeitsgrad der Aufnahme und ästhetische Gesichtspunkte der eingereichten Bilder.
  • Teilnahmebedingungen

 

Beispielbilder:

  
 
  
 

 

Experte der Kategorie Porträt & Makro

  • Dominic Mitchell

 

Dominic Mitchell: Für die Kategorie Porträt und Makro ist es wesentlich, dass sich die Bilder von der Menge abheben. Ebenso wie Schärfe und exakte Belichtung, spielen auch Tiefenschärfe und Bildkomposition, und wie diese Faktoren die Bilder bereichern, eine entscheidende Rolle. Die besten Nahaufnahmen zeigen ein tiefes Bewusstsein von der Welt des Motivs, als würde man durch die Augen des Motivs selbst blicken.

 

Säugetiere

Welche Kriterien soll mein Bild für die Kategorie Säugetiere erfüllen?

  • Digiscoping Bilder im Sinne dieser Kategorie sind alle Bewegung & Action und Porträt- und Makroaufnahmen von wild lebenden Säugetieren.
  • Weitere Auswahlkriterien neben der thematischen Relevanz sind Schwierigkeitsgrad der Aufnahme und ästhetische Gesichtspunkte der eingereichten Bilder.
  • Teilnahmebedingungen

 

Beispielbilder:

  
 
  
 

 

Experte der Kategorie Säugetiere

  • Jörg Kretzschmar

 

Jörg Kretzschmar ist ein ausgebildeter Biologe, arbeitet als Management Consultant und ist passionierter “Digiscoper” und das seit bereits über 10 Jahren. Digiscoping gibt ihm die Möglichkeit, seine Ansichten und Bilder in einer fast künstlerischen Annäherung zu erweitern. Er schreibt regelmäßig über Digiscoping/Scopal Imaging (auf Deutsch), hält aber europaweite Vorträge und Workshops (auf Englisch). Auf seiner Website www.ozellus.de fördert er diese neue Art des Fotografierens und gibt auch Tipps für alle, die sich mit den Möglichkeiten des Digiscoping vertraut machen möchten. Fotos von ihm wurden in die Weltausstellung 2000 in Hannover integriert, aber auch als Motive für Briefmarken oder Banknoten (20 Fiji Dollar) verwendet.

 

Video

Welche Kriterien soll mein Bild für die Kategorie Video erfüllen?

  • Teilnahmeberechtigt in dieser Kategorie sind alle Videos von wild lebenden Tieren (Vögel, Säugetiere, Reptilien, Amphibien, Insekten).
  • Weitere Auswahlkriterien neben der thematischen Relevanz sind Schwierigkeitsgrad der Aufnahme und ästhetische Gesichtspunkte der eingereichten Videos.
  • Teilnahmebedingungen

 

Beispielvideos:

 

Experte der Kategorie Video

  • Jürgen Bergmann

 

Jürgen Bergmann aus Deutschland ist, gemeinsam mit seiner Frau, leidenschaftlicher Naturfilmer. Im Vordergrund ihrer Arbeit steht der Naturschutz, welcher der Antrieb für ihr Engagement ist. Für ihn ist Digiscoping die moderne Form des Entdeckens, ohne Einfluss auf Natur und Tierwelt zu nehmen. Sein Ziel ist es daher auch, andere zu begeistern und zu sensibilisieren für die Schönheit und Einzigartigkeit unseres Lebensraumes.
Seine Filme waren national und international erfolgreich. 2014, 2015 und auch 2017 war Jürgen Bergmann der Hauptsieger in der Kategorie „Video“ und konnte die Jury zweimal von seiner Leistung so überzeugen, dass er auch den Titel „Digiscoper of the Year“ holen konnte.

 

Wichtige Termine

Einsendeschluss: 30. September 2018 (23:59:59 CEST)
Bewertungsphase: 1. Oktober 2018 bis 14. Oktober 2018 (23:59:59 CEST)
Bekanntgabe der Gewinner: Dezember 2018